1.jpg

VR BIKE

 

Erlebnisorientierte Prävention - das Virtual Reality Fahrrad

Das erlebnisorientierte Verkehrs-Sensibilisierungstool: Erleben Sie brenzlige Verkehrssituationen auf dem einzigartigen interaktiven Velo-Fahrsimulator. 

Das Virtual Reality Fahrrad ist ein System, das aus einem echten Fahrrad sowie Komponenten wie z.B. Ventilator, VR Brille und Notebook besteht. Die Tret-, Lenk- und Bremsbewegungen des Fahrrads werden mittels Sensoren in eine Software transferiert, so dass die Person ihre Fahrt in einer virtuellen Realität erlebt.. 

Das Virtual Reality Fahrrad dient dazu, mittels unterschiedlicher Gefahrensituationen verantwortungsbewusste Handlungskompetenzen zu entwickeln, die auf konkrete Alltagssituationen übertragbar sind. Entscheide zugunsten der Verkehrssicherheit sollen positiv beeinflusst werden - egal ob aus Perspektive des Radfahrers oder aus Perspektive anderer Verkehrsteilnehmenden wie z.B. PKW's und LKW's. Zudem sollen Auswirkungen von verminderter Fahrfähigkeit (Alkohol, Drogen, Ablenkung durch Smartphones) auf die Fahrt erlebt werden können.


 

Anspruch und Ziel des Simulators

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Virtual Reality Velosimulatoren zur Prävention von Fahrradunfällen.

  • Für die Risiken und Gefahren im Veloverkehr sensibilisieren

  • Über die Auswirkungen von Unaufmerksamkeit und Substanzkonsum aufs Velofahren aufklären

  • An die Eigenverantwortung im Bereich Verkehrsregeln und Beherrschen des Fahrradfahrens erinnern.


Der VR Fahrradsimulator ist breit abgestützt von verschiedenen Unfallpräventionsstellen und wird von Polizei-Korps, Berufsschulen und an öffentlichen Anlässen, Messen sowie an Workshops eingesetzt. 

Das sagt die Presse

Wie funktioniert das VR Bike System

VR Fahrradsimulator für den Präventionseinsatz

Das VR Bike System besteht aus mehreren Komponenten: Einerseits aus einem Fahrrad mit niedrigem Einstieg, einem Smart Trainer, einem leistungsfähigen VR Notebook, einer VR Brille sowie Sensoren, die Geschwindigkeit, Lenkung und Bremsverhalten erfassen. 

Das VR Bike System kann mittels eines Kombi-Fahrzeugs oder jeglichen Fahrzeugs das genügend Platz aufweist für den Transport eines Fahrrads transportiert werden und wird innert 30 Minuten aufgestellt. 

Die Inbetriebnahme sollte Idealerweise durch Mitarbeiter erfolgen, die durch uns einmalig geschult wurden (Initialer Schulungsaufwand ca. 2-3h, inkl. Probelauf fürs Aufstellen und Abbauen des VR Bikes). Siehe Hardware VR Bike für weitere Informationen. 

In der Regel wird das VR Bike betreut eingesetzt, d.h. dass eine Person beim VR Bike ist und die Personen betreut, die das VR Bike ausprobieren wollen. Diese setzen sich auf das VR Bike und können je nach Wunsch diverse Risiko-Szenen befahren, wie z.B. Nachtfahren ohne Licht, Perspektivenwechsel Fahrrad - LKW usw. Siehe Software für weitere Angaben.

Das Projekt wird unter anderem von diesen Partnern mitgetragen
Logo von "Am Steuer Nie"

Pro Velo

Logo von "Pro Velo"
Logo von "VCS"
Logo von "Fonds für Verkehrssicherheit"

VCS

Am Steuer Nie

Fonds für Verkehrssicherheit

Kontakt

Danke für's Absenden!